Main Logo
LITERRA - Die Welt der Literatur
Home Autoren und ihre Werke Künstler und ihre Werke Hörbücher / Hörspiele Neuerscheinungen Vorschau Musik Filme Kurzgeschichten Magazine Verlage Specials Rezensionen Interviews Kolumnen Übersicht
Neu hinzugefügt Artikel Partner Das Team
PDF
Startseite > Kolumnen > Alisha Bionda > AGENTUR ASHERA > Lesung 04.10. und 05.10.2014 Spaceritter

Lesung 04.10. und 05.10.2014 Spaceritter


NORMA FEYE berichtet.

Wenn der Wikinger mit dem Stormtrooper scherzt, und sich der Vampir angeregt mit der postapokalyptischen Amazone unterhält, dann... kann das nur die Warteschlange am Aktiven-Büffet der Spaceritter sein.

Zahlreiche Menschen und andere Geschöpfe aus Vergangenheit, Gegenwart, Zukunft und Fantasie tummelten sich an diesem verlängerten Wochenende in der Niebuhrg in Oberhausen.

Tief in den Katakomben dieses alten Zechengebäudes – in denen übrigens ein striktes Einbahnstraßensystem herrscht –, stand in einem schummrig beleuchteten Raum ein alter Ohrensessel, wie geschaffen zum Geschichten erzählen.

Dort gaben sich zahlreiche Autoren die Ehre, und dort hatte auch meine Dystopie Ghetto 7 ihr Debüt in der Öffentlichkeit. Vier mal an zwei Tagen stand eine Lesung aus Ghetto 7 auf dem Programm, und neben eleganten Steampunk-Damen, einer düster-schwarzen Gothicband und anderen fantasievoll gekleideten Wesen fanden natürlich auch unbedarfte, zivile Gäste den Weg ins „Leseverlies“.
Die dunklen Wände und die niedrige Decke boten die richte Kulisse, um die Zuhörer hinter die hohen Mauern des Ghetto 7 zu entführen und ihnen ein Blick in eine düstere Zukunft zu gewähren, die schon morgen Wirklichkeit werden könnte.
Wenngleich auch immer einige Stühle im Publikum verwaist blieben, kann ich guten Gewissens berichten, dass die Zuhörerschaft gespannt der Geschichte folgte. Aufforderungen wie: „Die nächste Lesung ist doch erst in 10 Minuten, lies weiter!“ hört sicher jeder Autor gern.

Am Samstagabend gab es eine weitere Premiere: die erste Lesung aus dem ersten Teil der O.R.I.O.N.-SpaceOpera, „Funken der Unendlichkeit“. Da mein lieber Kollege Martin Barkawitz leider verhindert war, hatte ich allein die Ehre, unser großes Projekt dem geneigten Publikum vorzustellen. Ein Laserschwert und den einen oder anderen Starfleet-Kommunikator konnte ich bei meinen Zuhörern erpähen. Ich lasse das mal als Indikator dafür gelten, dass die Fans der großen SciFi-Geschichten neugierig auf O.R.I.O.N. sind. Was will man mehr?

AGENTUR ASHERA
Beitrag Lesung 04.10. und 05.10.2014 Spaceritter von Alisha Bionda
vom 23. Okt. 2014


Weitere Beiträge

Leipziger Buchmesse 2017 – Ein großes Familientreffen Leipziger Buchmesse 2017 – Ein großes Familientreffen
Alisha Bionda
30. Mar. 2017
Leipzig 2017 - mein erstes Mal Leipzig 2017 - mein erstes Mal
Alisha Bionda
28. Mar. 2017
Wie es dazu kam, dass ich Krimis schreibe. Wie es dazu kam, dass ich Krimis schreibe.
Alisha Bionda
13. Feb. 2017
Wie es dazu kam, dass ich mit SUMMER einen Vampir-Mehrteiler schreibe ... Wie es dazu kam, dass ich mit SUMMER einen Vampir-Mehrteiler schreibe ...
Alisha Bionda
05. Feb. 2017
Wie es dazu kam, dass ich Erotik schreibe … Wie es dazu kam, dass ich Erotik schreibe …
Alisha Bionda
29. Nov. 2016
[ 1 ] [ 2 ] [ 3 ] [ 4 ] [ 5 ] . . . . . . . . . . . . [ 10 ]

[Zurück zur Übersicht]

Manuskripte

BITTE KEINE MANUS­KRIP­TE EIN­SENDEN!
Auf unverlangt ein­ge­sandte Texte erfolgt keine Antwort.

Über LITERRA

News-Archiv

Special Info

"Flucht aus der Komfort- zone!"
Im Sachbuch "TOP: Die neue Wissenschaft vom bewussten Lernen" geht es um die Befähigung Höchstleistungen zu vollbringen.

Heutige Updates

LITERRA - Die Welt der Literatur Facebook-Profil
Signierte Bücher
Die neueste Rattus Libri-Ausgabe
Home | Impressum | News-Archiv | RSS-Feeds Alle RSS-Feeds | Facebook-Seite Facebook LITERRA Literaturportal
Copyright © 2007 - 2017 literra.info