Main Logo
LITERRA - Die Welt der Literatur
Home Autoren und ihre Werke Künstler und ihre Werke Hörbücher / Hörspiele Neuerscheinungen Vorschau Musik Filme Kurzgeschichten Magazine Verlage Specials Rezensionen Übersicht
Neu hinzugefügt
Rezensenten
Genres
Sammelkategorien Interviews Kolumnen Artikel Partner Das Team
PDF
Startseite > Rezensionen > Dr. Franz Rottensteiner > Historische Phantastik > Der Goldschatz der Elbberge

Der Goldschatz der Elbberge

DER GOLDSCHATZ DER ELBBERGE

Buch / Historische Phantastik

Martin Schemm
Der Goldschatz der Elbberge. Ein historisch phantastischer Roman
Hamburg: Ellert & Richter Verlag 2010 576 S. € 14,95

In seinem neuesten Roman verwebt Martin Schemm die gut recherchierte Geschichte des zehnten Jahrhunderts mit der Topographie des Süllbergs in Blankenese und dem Sagenschatz der Gegend, die von Schwarzalben im Berg und deren Schätzen zu berichten weiß. 1065 ist der ehrgeizige Hamburger Erzbischof Adalbert, der ein nordisches Patriarchat errichten will, auf dem Gipfel seiner Macht. Er ist Berater des jungen König Heinrich IV, und häuft gierig Besitz und Reichtümer an, was den Neid der der weltlichen und geistlichen Fürsten erregt, die auf dem Tag von Tribur 1066 unter Führung der Erzbischofe Anno von Köln und Siegfried von Mainz seine Entfernung vom Hof erzwingen.
Auf dem Sollonberg (= Süllberg) hat er eine Burg und ein Kloster errichten lassen, und er möchte die Stadt Hammaburg zur Hauptstadt seines nordischen Reiches ausbauen. Dazu soll auch der sagenhafte Schatz der Schwarzalben gehoben werden. Unter Führung des heidnischen Skitefinnen Thorkil dringt man in die unterirdischen Stollen ein, findet auch den Schatz, gerät mit den Zwergen aneinander und entführt ihnen einige Gegenstände: die Maske „Weraltfaro“ und den Armreif „Wurdbouga“ und ein Szepter. Manche der Eindringlinge kommen durch Erdstürze oder im Kampf mit den Alben und dem doppelköpfigen Lindenwurm Skaward, „Schatzwächter“, der den Hort hütet, um, andere retten sich an die Oberfläche. Es werden aber auch die Blihan freigesetzt, Geisterhünen und Wächter des Schatzes, die auf der Suche nach den geraubten magischen Zwergengegenständen die Gegend durchstreifen und mit ihrem bleichen Aussehen Entsetzen auslösen. Maske und Szepter gelangen in den Besitz des Räubers Rudmar, genannt „Blodhand“, der die Gegend und brandschatzend und mordend tyrannisiert. Die Soldaten des Erzbischofs, welche die armen Bauern und Fischer beschützen sollen, sind ebensolche Räuber, welche ihre „Schützlinge“ ausplündern. Besonders der neue Burgvogt Regino zeichnet sich durch Grausamkeit aus, so dass sich schließlich die Bevölkerung gegen seine Herrschaft empört und Bug und Kloster auf dem Sollonberg niederbrennt – unterstützt von Soldaten der Billunger, den ärgsten lokalen Feinden Adalberts.
Der Autor schildert eindrucksvoll die sozialen Verhältnisse der Zeit, das Leben der Soldaten, Mönche, Fischer und Bauern, und neben beeindruckenden Schilderungen von Kampfhandlungen, vor allem der Belagerung, gibt es schöne phantastische Einschübe: den Drachen Skaward, Falmag, der Priesterkönig der Blihan oder ein Blick auf Nebelheim, das nordische Jenseits. Für ein tröstliches Ende sorgen das Überleben eines Mönchs und eines Soldaten, der sein Liebesglück findet. Das ist ein authentisch in der mittelalterlichen Geschichte verankerter phantastischer Roman.

26. Mar. 2011 - Dr. Franz Rottensteiner

Der Rezensent

Dr. Franz Rottensteiner
Österreich

Total: 59 Rezensionen
Januar 2018: keine Rezensionen

Franz Rottensteiner
wurde am 18.01.1942 in Waidmannsfeld/Niederösterreich geboren.

Studium der Publizistik, Anglistik und Geschichte an der Universität Wien,

1968 Dr. phil.

Rund 15 Jahre Bibliothekar an einem Forschungsinstitut, daneben Tätigkeit für verschiedene Verlage, unter ander...

[Weiterlesen...]



[Zurück zur Übersicht]

Manuskripte

BITTE KEINE MANUS­KRIP­TE EIN­SENDEN!
Auf unverlangt ein­ge­sandte Texte erfolgt keine Antwort.

Über LITERRA

News-Archiv

Special Info

"Flucht aus der Komfort- zone!"
Im Sachbuch "TOP: Die neue Wissenschaft vom bewussten Lernen" geht es um die Befähigung Höchstleistungen zu vollbringen.

LITERRA - Die Welt der Literatur Facebook-Profil
Signierte Bücher
Die neueste Rattus Libri-Ausgabe
Home | Impressum | News-Archiv | RSS-Feeds Alle RSS-Feeds | Facebook-Seite Facebook LITERRA Literaturportal
Copyright © 2007 - 2018 literra.info